Aufregung groß, aber Freude noch größer

| Autor: Heike Saure

32 Schüler der KPS stellen sich stufeninternem Vorlesewettbewerb

BAD AROLSEN. Die Aufregung war groß, doch noch größer war das Strahlen der Schüler der Mittelstufe GE der Karl-Preising-Schule als der Applaus von Jury und Klassenkameraden beim Vorlesewettbewerb aufbrandete. 32 Schüler aus vier Klassen haben sich getraut, diesem kleinen Auditorium vorzulesen. Alle haben sich richtig viel Mühe gegeben, manche sind gar über sich hinausgewachsen.
Den Text durften die Fünft- bis Siebtklässler selbst wählen. Nicht alle haben nur einen Buchtext vorgelesen, manche haben mit Unterstützung eines zweiten Lesers eine kurze darstellende Lesesequenz mit zwei Sprechern vorgetragen, andere haben Musik hinzugezogen.
Von Stufensprecher Kevin angekündigt, haben die Schüler ihren Lesetext der Jury kurz vorgestellt. Die Vorstellung sowie die Leseleistung wurden von zwei Schülern aus der Berufsorientierungsstufe sowie von der ehemaligen Erzieherin Monika Vahle und der Konrektorin Dr. Ursula Braun bewertet. Alle Teilnehmer erhielten neben dem Feedback auch eine Urkunde und eine kleine Überraschung. Laut Stufenleiterin Doris Fecht ist der stufeninterne Vorlesewettbewerb eine gute Übung für die Schüler, anderen etwas vorzutragen.

 

Weitere Artikel
Vorleser_2_web.jpg
Vorleser_1web.jpg
Vorleser_3_web.jpg