Fortbildung: Update Suchterkrankungen – Sucht und Abhängigkeit -Kein Randproblem der Gesellschaft-

| Bathildisheim

Termin: 26.09.2022

Als Sucht bezeichnen wir umgangssprachlich das unabweisbare Verlangen nach einem bestimmten Erlebniszustand. Typischerweise denken wir hierbei an illegale Drogen oder deren legalen Verwandten Alkohol und Nikotin. Aber auch alltägliche Substanzen haben ein gewisses Abhängigkeitspotential, genauso wie gewissen Verhaltensweisen oder aber auch unser Handy. Wo sind die Übergänge zwischen häufigem Konsum und der Ausbildung einer echten Sucht oder Abhängigkeit? Welches sind die psychischen und körperlichen Mechanismen die uns in die Sucht treiben und die für die Entzugssymptome sorgen? Und welche Wege gibt es wieder heraus aus der Sucht?

 

In diesem Seminar werden wir uns damit auseinandersetzen, welche Antworten Psychologie, Neurowisschenschaften und Medizin auf diese Fragen geben können. Welche Interventionsmöglichkeiten sind wirksam und wie kann man Menschen unterstützen, die ihre Sucht bekämpfen möchten?

 

Anrechenbar auf die Rehapädagogische Zusatzqualifizierung (1.2, 3.1, 5.1).

 

Seminarleitung:              Susanne Vogeley,  Diplom-Psychologin, Systemische Therapeutin

                                               Dirk Smikalla, Facharzt für Suchtmedizin, Facharzt für Rehabilitationswesen, Facharzt für Verkehrsmedizin, Facharzt für Chirurgie

Ort:                                       Bathildisheim e.V., Bathildisstr. 7, 34454 Bad Arolsen

Uhrzeiten:                         10 – 17 Uhr

Fortbildungsgebühr:     190 € (inkl. Tagesverpflegung)

Die jeweils aktuellen Corona-Gegebenheiten werden Ihnen von der Veranstaltungsorganisation nach  Anmeldung rechtzeitig per Email mitgeteilt.

Selbstverständlich finden unsere Fortbildungen momentan alle nach einem abgestimmten Hygienekonzept statt.
Alle Informationen zur Anmeldung und zum aktuellen Programm finden Sie HIER.

 

Weitere Termine