Fortbildung: Depression und soziale Angst im Kindes- und Jugendalter

Termin: 11.11.2020

Vielfältige Anforderungen an Kinder und Jugendliche können zu psychischen Reaktionen führen, die in kindliche Depression oder soziale Ängste münden. Kinder können sich überfordert und dem nicht gewachsen fühlen und Symptome entwickeln, die dem eines Burnouts ähnlich sind. Hier gilt es, genau zu schauen, wie ausgeprägt die Belastung in Form eines emotionalen Rückzugs in sich selbst mit Antriebsarmut, einem verschobenen Schlaf-Wach-Rhythmus, dem Gefühl der inneren Leere und Ängsten vor dem sozialen Miteinander verbunden ist oder ob das Kind bzw. der/ die Jugendliche Anforderungen nicht gewachsen ist und dem Druck nicht standhalten kann. Auch Belastungen im familiären Umfeld können dabei eine bedeutsame Rolle spielen.

In diesem Seminar wird es darum gehen, die Symptomatik von kindlicher Depression und sozialen Ängsten zu verstehen und zu hinterfragen, ob dies nicht nur Reaktionen auf vorhandene Belastungen sein könnten. Der Blick soll sich auf die Ressourcen und Kompetenzen der Kinder richten. Arbeit an mitgebrachten Fallbeispielen ist möglich.

Seminarleitung:              Evelyn Heyer,  Diplom Supervisorin, Kinder- und Jugendlichen-psychotherapeutin, Diplom-Sozialpädagogin/ -Sozialarbeiterin, Familientherapeutin
Ort:                                       Bathildisheim e.V., Bathildisstraße 7, 34454 Bad Arolsen            
Uhrzeiten:                         10 – 18 Uhr
Fortbildungsgebühr:     170 € (inkl. Tagesverpflegung)

Selbstverständlich finden unsere Fortbildungen momentan alle nach einem abgestimmten Hygienekonzept statt.
Alle Informationen zur Anmeldung und zum aktuellen Programm finden Sie HIER.


 

Weitere Termine