Fortbildung: Doppeldiagnosen - Psychische Erkrankungen und Intelligenzminderung

Auch Menschen mit einer geistigen Behinderung können psychisch erkranken. Zusätzliche Einschränkungen in der Kommunikation und Selbstreflexion erschweren häufig eine
genaue Diagnose und Abgrenzung von Verhaltensstörungen. In vielen Fällen reicht dabei ein rein pädagogischer Ansatz zur Beeinflussung der herausfordernden Verhaltensweisen
nicht aus und die Interaktionen werden in der Folge mehr und mehr von Ohnmacht und Hilflosigkeit bestimmt.
Um den Betroffenen wirksam helfen zu können, ist neben einem Verständnis für die Entstehung und Aufrechterhaltung psychischer Erkrankungen ein interdisziplinärer Behandlungsansatz
notwendig, in dem heilpädagogische Maßnahmen mit psychotherapeutischen und psychiatrischen Interventionen koordiniert werden. In diesem Seminar werden
verschiedene Erklärungsansätze zur Verwobenheit geistiger Behinderung und psychischer
Erkrankung dargestellt. Z
um Praxistransfer besteht Gelegenheit, konkrete Fallbeispiele vorzustellen und gemeinsam zu diskutieren.
Methoden: Impulsreferate, Videos, biographiebezogene Fallbesprechungen, kollegiale Beratung, Diskussion im Plenum

Seminarleitung: Rainer Scheuer, Psychologischer Psychotherapeut
Ort: Bathildisheim e. V., Bathildisstraße 7, 34454 Bad Arolsen
Uhrzeiten: 27.11.2019: 10 – 18 Uhr
28.11.2019: 9 – 17 Uhr
Fortbildungsgebühr: 290 € (inkl. Tagesverpflegung)

Das gesamte Fortbildungsprogramm 2019 finden Sie hier

Weitere Termine