Willkommen 2020!

| Autor: Juliane Diener

5 Tipps für einen Blick in die Zukunft

Jetzt ist es da, das neue Jahr! 2020.

Es war wie in jedem Jahr: Im letzten Frühjahr war es noch eine Zahl, die in der Ferne schwebte, dann rückte sie kontinuierlich näher, ohne dass man es merkte, ab September dann die ersten Kalender in den Läden bis im Advent die Zeit wie immer raste, schneller und schneller, unaufhaltsam auf das Jahresende hin, um in einem großen Knall an Silvester das Neue willkommen zu heißen.

Und doch ist es ein besonderer Start, nicht nur in ein neues Jahr, sondern in ein neues Jahrzehnt. Die Zwanziger-Jahre kommen zurück oder besser starten erneut. Nuller- und Zehner-Jahre klingen wenig eloquent, aber ab jetzt hat unser Jahrzehnt wieder eine Bezeichnung, die was hermacht. Wie werden ihre Themen sein, ihre Herausforderungen und Errungenschaften? Und wie wird es danach weiter gehen? Wie wird man in 100 Jahren über dieses Jahrzehnt sprechen und wie ist der Weg bis dann?

Der Beginn eines neuen Jahres ist ein guter Grund, um in die Zukunft zu blicken, egal ob in die eigene oder die allgemeine, ob in die nahe oder ferne Zukuft.

Hier also eine Top Liste für die Beschäftigung mit der Zukunft:

1. Blick in 2020

Die Jahreslosung 2020 lautet: Ich glaube; hilf meinem Unglauben. | Markus 9,24
Aktuelle Ausführungen gibt es dazu von Präses Ansgar Hörsting.

Für alle, die gerne Horoskope lesen: Es gibt eine Vielzahl von Apps für Horoskope, einfach mal testen.

2. Blick in 2025

 „Heute in 5 Jahren – der Zukunftspodcast“, neuer Podcast von „Mit Vergnüngen“. Hier werden Denker und Denkerinnen gefragt, wie sie sich die Welt 2025 vorstellen. Folgen können über Website, Spotify oder Apple Podcasts gehört werden.

3. Blick in 2030

„Pur+: Flugtaxis und Co. - mobil in die Zukunft“, eine spannende Dokumentation über künftige Mobilität – nicht nur für Kinder, Link zur Sendung in der Zdf-Mediathek

4. Blick in 2050

„Zukunft 2050 - Zukunft 2050 - wie wir schon heute die Zukunft erfinden“ von Ulrich Eberl und Cornelia Niere, erschienen im Beltz&Gelberg.

Ein schon etwas älteres Buch von 2011, aber lesenswert und ansprechend gestaltet. Hier geht’s zur Leseprobe.

5. Blick in 2120

„Die Welt in 100 Jahren“, ein Interview mit Harald Lesch. Ein großer Wissenschaftler unserer Zeit in einem eher unspektakulären Interview, mit aber grandiosen Umschreibungen und hochspannenden Zusammenhängen, zu sehen auf YouTube.

 

Und wem das alles zu realistisch ist, sollte sich mal ein paar alte Science-Fiktion Filme ansehen: Zurück in die Zukunft, Metropolis, Star Trek, Fahrenheit 451, 2001 – Odyssee im Weltraum.

Auch wenn die Autoren und Filmeschaffenden oft Technik prophezeihten, ist es ebenso interessant zu sehen, wie die Vorstellung von der Zukunft auch abweicht. Manchmal kommt es eben anders als gedacht.

Und wem das alles zu dystopisch anmutet, der möge für Zuversicht und Freude in der Bibel lesen, z.B. an folgender Stelle:
"In der Welt werdet ihr hart bedrängt, aber lasst euch nicht entmutigen: Ich habe diese Welt besiegt." (sagt Jesus in Johannes 16,33)

Weitere Artikel
Silvester_2020_Blog.jpg