Schulhof mit mehr Spiel-Raum

| Autor: K.K.

Schaukeln, Klettern, Toben ... Spielplatz als neues Pausenangebot eröffnet.

BAD AROLSEN. Die Schüler der Abteilung mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung der Karl-Preising-Schule freuen sich über einen Spielplatz auf dem Pausenhof. Zuvor standen den rund 70 Kindern und Jugendlichen in der Hagenstraße lediglich zwei Schaukeln und eine Tischtennisplatte zur Verfügung. „Wenn das Stillsitzen schwer fällt und die Konzentration auf den Unterricht ein großes Problem ist, ist das Rennen, Toben und Spielen in den Pausen besonders wichtig. Darum waren mehr Spielmöglichkeiten auf dem Hof dringend nötig“, sagt Lin Kölbl vom Abteilungsleiterteam.
Durch Spenden in Höhe von über 15.000 Euro und die tatkräftige Unterstützung von Schülern und Lehrern sowie Auszubildenden aus dem Bereich Gartenbau des Berufsbildungswerks Nordhessen konnte das Projekt „Pausenhofgestaltung“ so erfolgreich umgesetzt werden. Alle Klassen des Standorts in der Hagenstraße beteiligten sich im Vorfeld an einem Ideenwettbewerb, bei dem Wünsche in konkrete Pläne und Modelle umgesetzt wurden. Weitere Gestaltungsmaßnahmen sollen folgen.

Weitere Artikel
Spielplatzeröffnung-Hagenstraße.jpg