Powerfrüchte im Fokus

| Autor: Heike Kosel, Gesundheitsmanagerin

Unter dem Hashtag #stayhealthy stellt unsere Gesundheitsmanagerin Heike Kosel regelmäßig aktuelle Trends und praktische Hinweise ein. Für Arbeitnehmer, Klienten und alle Menschen, die endlich mal gerne was für sich tun wollen. Dieses Mal: die Beere.

Die Beeren haben gerade Saison. Und das wissen wir alle: regionale Produkte sind an Nachhaltigkeit und Frische nicht zu überbieten. In den kleinen, empfindlichen Früchten stecken je nach Sorte mehr Mineralstoffe und Vitamine, als man vermutet. Dazu noch Mikronährstoffen (das sind Aminosäuren).

Die Beere ist also ein Powerlieferant. Ein wahrer Segen für das Immunsystem. Welches aus ca. einer Billionen Zellen besteht und immer wieder Nachschub an die Gesundheit schützenden Nährstoffe braucht. Und ein gut funktionierendes Immunsystem wollen wir alle - besonders Menschen in sozialen Berufen, die in der Arbeit direkt mit Menschen und oft im Schichtdienst zu tun haben.

Daher hier ein einfacher, aber effektiver Tipp: Auf die Beere setzen! Selbst gepflückte oder gekaufte reife Früchte bringen Farbe in den Alltag und heben die Stimmung. Mit leuchtendem Rot, sattem Blau und frischem gelb-orange können uns diese Früchte  bei Laune halten.

Gute Gründe , warum es sich lohnt auf Beeren zu setzen: Der hohe Vitamin C Gehalt in Erd- und Johannisbeeren und natürlich dem Sanddorn. Himbeeren sollen sogar vor Krebs schützen, Stachel-und Heidelbeeren sorgen für elastische Gefäße und Holunder kennen wir als fiebersenkendes Hausmittel.

Beeren bieten nicht nur wertvolle Inhaltsstoffe, sie sind auch leicht und schnell zubereitet: einfach nur waschen und essen. Kein aufwendiges „Schnippeln“. Zudem haben sie einen geringen Zuckergehalt und somit wenig Kalorien.

Mit Beeren ergeben sich eine Vielzahl von Verarbeitungsmöglichkeiten, einfache Rezepte sind schnell zubereitet: Das morgendliche Müsli lässt sich leicht mit Beeren aufwerten  genauso wie der Sonntagskuchen. Das kann man vielleicht auch mal bei der Arbeit mit den Klienten ausprobieren.

Also, ran an die köstlichen Beeren. Vielleicht gibt es in ihrer Nähe eine Plantage zum selber pflücken; es lohnt sich!

Weitere Artikel
Starke_Beeren.jpg