Geschlüpft! Wir begrüßen unsere jüngsten Neuzugänge.

| Autor: Jana Tillack

Küken, die auch nach Ostern bleiben.

Drei Wochen stand die Brutmaschine gut für alle sichtbar im Wohnzimmer. Da war die Spannung auf den großen Moment natürlich groß. Und dann war es endlich soweit: Das erste piepende Küken erblicke das Licht der Welt. Jetzt sind schon zwölf Küken in Haus Kastanie.

Tiere können viel bewirken in der sozialen Arbeit. Gerade um Freude in den Alltag zu holen, zusätzlichen Gesprächsstoff zu liefern und Verantwortung zu übernehmen.

Von der Brutmaschine durften jetzt die ersten Küken in ein kleines Gehege umziehen, das nun den Eingangsbereich der Wohngruppe ziert. Wir sind gespannt, wie das Zusammenleben weitergeht.

Weitere Artikel
2021_meinweg_Küken__2_.jpg