Zum Inhalt springen

Ich wünsch mir eine Welt…

Karl-Preising-Schüler räumen Video-Sonderpreis bei Song Contest ab

BAD AROLSEN. Es war ein langer Entwicklungsprozess an dessen Ende ein außergewöhnliches Lied und ein preisgekröntes Video stehen. Die Klasse 7b der Karl-Preising-Schule hat den Video-Sonderpreis des Song Contests „Dein Song für diese Welt“ gewonnen, der mit 1000 Euro dotiert ist. Gemeinsam mit Musiklehrer Stefan Helg und Deutschlehrerin Ulla Fuchs wurden Texte gedichtet und musikalisch unterlegt. Die Schüler waren so begeistert, dass sie bestimmt nicht zum letzten Mal an dem Wettbewerb teilgenommen haben. 

Das Aha-Erlebnis hatten die Schüler durch die Kombination von Sprechgesang und Gebärdensprache und auch die Jury attestierte ihnen dafür eine kreative Umsetzung des Themas. Doch bis es soweit war, dass der Schlossteich als Kulisse dienen konnte, mussten jede Menge Detailfragen geklärt werden und auch der Song schon tonstudiomäßig aufgenommen worden sein, damit er als Playback den Takt im Video vorgeben konnte.

Einmal vor Ort mussten zum einen die Lichtverhältnisse stimmen, aber auch der ein oder andere Spaziergänger abgewartet werden. Nicht alle Sequenzen waren dabei gleich im Kasten, mussten sich die Schüler der privaten Förderschule des Bathildisheim e.V. doch erst einmal in ihre Rolle einfinden. Doch umso stolzer können die 13- bis 14-Jährigen auf das entstandene Video und den Song sein, der als einer von 500 eingereichten Songs von der Jury beurteilt wurde. 

Die Jury urteilte wie folgt über das Video: „Das Video greift die Themen des Songs symbolisch und auf sehr kreative Art und Weise wieder auf. Diese werden teilweise ironisch und humorvoll bebildert ohne dabei die Ernsthaftigkeit des Themas aus den Augen zu verlieren. Auch die Verwendung von Gebärdensprache ist ein kreatives Mittel, um den EINE WELT-Gedanken zu illustrieren und die musikalische Botschaft allen Menschen zugänglich zu machen.“

Einen besonderen Mehrwert hat das Projekt, weil es bei den Schülern das Interesse daran geweckt hat, selbst Musik zu machen, sei es ein Instrument zu erlernen oder sich bei den „Preisingers“ als Sänger zu engagieren.