Zum Inhalt springen

Fortbildung: Teilhabe 4.0 - Wie die Digitalisierung die soziale Arbeit verändert

Dr. Christian Geyer beleuchtet die digitalen Entwicklungen in verschiedenen Lebensbereichen unter der Fragestellung, welche Chancen und Risiken darin für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen und die Organisation Sozialer Arbeit liegen. So ermöglichen z.B. selbstfahrende Autos mehr Mobilität für Personen ohne Fahrerlaubnis und der Datenaustausch zwischen Fitness-Armband und der professionellen Dokumentation der Vitalwerte in stationären Wohneinrichtungen erfolgt automatisiert. Eine Assistenz- oder Therapie-App kann die Selbständigkeit der Klienten fördern, ohne in der Öffentlichkeit diskriminierend zu wirken. Und ist der humanoide Roboter zukünftig tatsächlich nur deshalb legitim, weil Fachpersonal fehlen wird oder eröffnet er Selbständigkeit und wahrt die Privat- und Intimsphäre?

Was aber wird aus der Menge an personenbezogenen Daten? Wie autonom kann das Individuum überhaupt noch leben? Welche Auswirkungen hat eine Kommunikation mit Klienten, die vor allem digital geführt wird? Was bedeutet diese Entwicklung für die Strukturen und Abläufe sozialer Organisationen? Der Vortrag schlägt einen großen Bogen, um potentielle Auswirkungen auf das heilpädagogische Leitbild der Teilhabe und die daraus resultierenden Organisationsformen zu skizzieren.

Seminarleitung: Dr. Christian Geyer, Fachlicher Vorstand Bathildisheim e.V.
Ort: Bathildisheim e.V., Bathildisstraße 7, 34454 Bad Arolsen
Zeit: 14 - 16:30 Uhr

Fortbildungsprogramm 2018/1