Zum Inhalt springen

Fortbildung: Hamet – Modul 3 + 4

Hamet 2 ist ein wissenschaftliches standardisiertes, handlungsorientiertes Testverfahren zur Erfassung und Förderung beruflicher Kompetenzen junger Menschen mit erhöhtem Förderbedarf mit verschiedenen Modulen.

Das Modul 3 dient der Überprüfung sozialer Kompetenzen. Dazu wurden 30 repräsentative Interviews mit Betrieben durchgeführt. Auf Grundlage der Auswertung und Gewichtung durch die Betriebe wurden Aufgaben entwickelt.

PC-Aufgaben simulieren berufliche Situationen, auf die die Probanden verbal reagieren müssen. Weitere Beobachtungen ermöglichen die handlungsorientierten Team-Aufgaben. Ein standardisierter Beobachtungsbogen mit definierten Merkmalen gewährleistet die Objektivität der Bewertung. Er bildet auch die Grundlage für die anschließende Beobachtungskonferenz des Testteams. Die Beurteilung erfolgt durch 2 Testleitungen (kontrollierte Subjektivität). Diese Bewertungen werden zu einem individuellen Kompetenzprofil zusammengeführt.

Das Modul 4 bietet die Möglichkeit zur Überprüfung eines Teilaspektes des vernetzten Denkens: die Fehlersuche und Problemerkennung speziell in Berufen mit einfacherem Qualifikationsniveau. Es umfasst 5 normierte PC-Testaufgaben.

Inhalt dieser Fortbildung ist die Anwenderschulung in Bezug auf die praktische Durchführung der Aufgaben, Auswertung, Interpretation und Berichtswesen sowie das Bedienen der Software.

Seminarleitung: Hermann Jakobs, Hamet Referent, diplomierter Gruppenpädagoge nach TZI, handwerkliche Metallausbildung, Maschinenbautechniker
Ort: Bathildisheim e. V., Berufsbildungswerk, Mengeringhäuser Straße 3, 34454 Bad Arolsen