Zum Inhalt springen

Fortbildung: Entwicklungs- und ressourcenorientierte pädagogische Begleitung

Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit ungewöhnlich erscheinenden oder herausfordernden Verhaltensweisen werden im alltäglichen Umgang bzw. in professionellen Förderungsversuchen sehr oft normativ behandelt. Man versucht, sie durch ständige Regelaufforderungen an normales Verhalten heranzuführen in der Erwartung, dass dabei ihre Auffälligkeiten abnehmen. Solche Versuche scheitern in der Regel.

In dieser Fortbildung gilt es dagegen zu zeigen, dass pädagogisches Handeln die Kenntnis der psychischen Entwicklungssituation der Betreffenden erfordert, d. h. um deren Entwicklungsniveau und um ihre sozial-emotionale Befindlichkeit zu wissen, damit darauf bezogene Lernangebote gestaltet werden können. Zudem sind verschiedene Verhaltensauffälligkeiten als subjektiv sinnvolle Stabilisierungsversuche zu begreifen. Förderung und Entwicklungsangebote sind also an den subjektiven Möglichkeiten der Betreffenden auszurichten. Diese Herangehensweise darf sich als einen Ansatz begreifen, der die Bezeichnung Humanität zu Recht in Anspruch nimmt.

Anrechenbar auf die Rehapädagogische Zusatzqualifizierung (3.1, 5.1).

Seminarleitung: Dr. Joachim Kutscher, Diplom-Psychologe, Hochschullehrer, Krisenberatung und psychische Rehabilitation
Ort: Bathildisheim e. V., Bathildisstraße 7, 34454 Bad Arolsen
Uhrzeiten: 10–18 Uhr
Fortbildungsgebühr: 130 € (inkl. Mittagessen, Obst, Kuchen, Heiß- und Kaltgetränke)